Schülercafé


Jeden Morgen bereiten Eltern alles für den Ansturm zur großen Pause vor. Brötchen mit Salami, Käse, Fleischwurst werden geschmiert, Cornflakes in Schüsseln verteilt, Kakao mit frischer Milch aus Glasflaschen bereitet und fair gehandelter Kaffee gekocht. Bretzeln, Croissants, Rosinen- und Käsebrötchen finden sofort nach dem Klingeln reißenden Absatz bei den SchülerInnen und LehrerInnen. Die siebten bis neunten Klassen übernehmen eigenständig den Brötchenverkauf in der Pause.

Lehrer treffen sich hier zum Kaffee in netter Runde. Häufig wird das Schülercafe abends bei Veranstaltungen genutzt und bei den diversen Schulveranstaltungen wie Projektwochen, Kennenlernnachmittagen und Elternabenden. Sehr engagiert kümmert sich ein Team aus LehrerInnen und Eltern um den Einkauf und alles Organisatorische für das Café.

Die Arbeit im Schülercafé ist als Beitrag von Eltern zum Schulleben nicht mehr wegzudenken. Er bietet Eltern zudem die unschätzbare Möglichkeit, sich mit Eltern aus anderen Klassen und Jahrgängen der Schule auszutauschen. Weitere helfende Hände sind im Team des Schülercafés hoch willkommen.