Schulhofgestaltung

November 2013 – fast fertig !

 

Nachdem zu Beginn des Jahres klar war, das für die 2. Bauphase der Umgestaltung des Schulhofes vor dem Altbau 40.000 € (Gemeinde, Förderverein, Sparkassenstiftung) zur Verfügung stehen, hat unser Landschaftsarchitekt, Dirk Vennemann aus Dorsten, die Pläne diesem Budget angepasst. Die Bewilligung der geänderten Planung zog sich dann bis in den Frühsommer des Jahres.

Unterdessen haben wir schon im März, in einer ersten, kleinen Elternaktion mit Unterstützung des Baggers der Fa. Stegemann, alle Sträucher und Gehölze aus dem langen Beet entfernt.

Diese vorbereitete Fläche wurde dann endlich in den Herbstferien neu gestaltet: am 21.10. 2013 startete die Fa. Ahrens, Münster-Roxel, mit der baulichen Umsetzung des Plans von Dirk Vennemann. Aufgrund der guten Wetterlage konnten alle Arbeiten in den Herbstferien abgeschlossen werden.

Nach der Abnahme der baulichen Maßnahme durch den Architekten, einen Vertreter der Gemeinde, den Förderverein und natürlich die ausführende Fa. Ahrens, konnte dann auch die Pflanz-Aktion der Schulhof AG, wie geplant, durchgeführt werden.

Am Samstag, den 9.11.13, haben wir uns morgens um 9 Uhr an der Schule getroffen. Frank Fohrmann hat seinen LKW zur Verfügung gestellt, so dass alle Pflanzen bei der Baumschule Gottschling in einem Schwung abgeholt werden konnten. Unter der kundigen Regie von Paul Nee und Georg Wehnert waren die etwa 500 Pflanzen und 2 Bäume von den Eltern, SchülerInnen und  Lehrern schnell gesetzt. Für das leibliche Wohl während der Arbeit sorgte der Förderverein.

Der Rollrasen, der noch zwischen den beiden Podesten fehlt, kann leider in diesem Jahr nicht mehr gelegt werden – es ist zu spät. Dies müssen wir also noch im kommenden Frühjahr machen. Auch die bemalten Spenderfliesen, die noch in 2 oder 3 Vertiefungen der Betonquader fehlen, werden dann eingesetzt.

Wir freuen uns sehr, dass diese 2. Bauphase der Umgestaltung des Schulhofes fast abgeschlossen ist !

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten: 
dem Landschaftsarchitekten Dirk Vennemann, 
vor allem den unermüdlich Aktiven aus der Schulhof-AG,
allen Spendern und natürlich
der Schulleitung und der Gemeinde.